Huepfen (c) Rainer Berson

Hüpfen /// von Dschungel Wien & Gat Goodovitch /// Dschungel /// 3+ /// Theresa Luise Gindlstrasser ///

Die beiden Performerinnen Elda Maria Gallo und Gat Goodovitch hüpfen. Für ihre Performance „Hüpfen“ tragen sie Imker-Netze als Rockkonstruktion und versuchen einen bunten, hüpfenden Ball zu fangen. Über 45 Minuten entwickeln sie vor einem papierenen, beweglichen Bühnenbild ihre Beziehung zueinander. Mal freundschaftlich gemeinsam, mal zärtlich zueinander, dann wieder neidisch abweisend oder beleidigt alleine. Dazu ein Jojo, ein Hula Hoop Reifen und ein Kübel bunter Straßenkreiden.

Die musikalische Untermalung sorgt für den Rhythmus des Hüpfens. Und wie da gehüpft wird! Vor allem voller herrlicher Lust an der Bewegung. Gallo und Goodovitch bedienen sich an Ballett und Popkultur und allem dazwischen. Die Imitation der verschiedenen Bewegungen kommt aus der Lust am Try Out, nicht vom Interesse an Perfektion. Was der Körper jeweils hergibt, so wird gehüpft. Es ist ein erfrischender Anblick, dass bei diesen Bewegungen die Freude an ihr und nicht die Präsentation von Kompetenz im Vordergrund steht. Macht Laune! Und das Publikum wippt mit.

Von und mit: Elda Maria Gallo, Gat Goodovitch | Bühne: Hannes Röbisch | Kostüm: Ulli Nö | Animation: Luciana Bencivenga | Dramaturgie: Corinne Eckenstein