So. Apr 21st, 2024
Print Friendly, PDF & Email

schallundrauch agency /// Dschungel Wien /// 11+ /// Theresa Luise Gindlstrasser ///

Seit 2003 realisiert schallundrauch agency kontinuierlich Performances für verschiedenste Alterssegmente. Irgendwo zwischen biografischer Authentizität und Fiktion, dem Ausstellen der Herstellungsweise und den dann doch verzaubernden Bildern, wenden sich die Stückentwicklungen auch verschiedensten Themen zu. Diesmal: Dem anstrengenden, dem lästigen „Montag“. Und also Motiven wie: Arbeitswelt, Selbstoptimierung, Leistungsdruck, Faulenzen, Solidarität und Spiel. Und noch so vielen mehr.

Bei schallundrauch agency ist es nämlich immer ein bisschen so, als würde jemand, der ein Ziel hat, dieses nur ja nicht anvisieren, um am Ende genau dort zu landen. Genau dort? Eben nicht „genau“ und auch nicht „dort“, sondern das „genau dort“ Ziel erweist sich in der Reise als etwas Komplexes, Vielschichtiges, Vielstimmiges, ja, in sich von einer gewissen Ziellosigkeit Bestimmtes.

Auch „Montag“ folgt einer Dramaturgie der Gedankensprünge, der Referenzen und Zwischenbemerkungen. Regisseurin Gabriele Wappel steht mit Elina Lautamäki und Martin Wax auf der Bühne. Die hat Michael Haller mit Büromobiliar angedeutet. Es erfolgen Zettelballette, Gesangseinlagen und stetig kocht rechts hinten ein Kaffee. Sind Bienen nun fleißig oder sind sie es nicht? Sind Löwen nun faul oder sind sie es nicht? Eine Frage der Perspektive, wie so vieles, wie das meiste. Aber: Manches wird bei „Montag“ auf jeden Fall ganz eindeutig gefeiert – Freundschaft erstens und Theater zweitens. Gemeinsam organisieren Wappel, Lautamäki und Wax wunderschönste Theaterbilder, sodass am Ende ein fröhlich von „schönen Montagen“ summendes Publikum den Saal verlässt.

Regie: Gabriele Wappel | Performance und Stückentwicklung: Elina Lautamäki, Gabriele Wappel, Martin Wax | Dramaturgie, künstlerische Mitarbeit: Janina Sollmann | Bühne und Kostüm: Michael Haller | Licht: Sveta Schwin | Musikalisches Coaching: Sebastian Radon | Komposition: Elina Lautamäki, Sebastian Radon, Martin Wax | Regieassistenz: Isabella Schiemer | Künstlerische Beratung: Frans Poelstra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert