Print Friendly, PDF & Email

true story (c) simon dietersdorfer

“True Story” (Dschungel Wien) ///

True Story oder: wie Gott in Triolen rappt /// Tomáš Mikeska ///

Was erzählt eine wahre Geschichte? Die Wahrheit? Oder doch nur die Geschichte hinter einer Geschichte? Und wie erzählt man sie am Besten? Regisseur Holger Schober und Simon Dietersdorfer zeigen es vor.

Das Rezept scheint einfach. Erster Schritt: das Publikum ansprechen. Zweiter Schritt: sich selbst vorstellen. Dritter Schritt: das Ziel des Auftritts definieren und es auch verfolgen. Wichtig dabei: stets mit Fachwissen überzeugen, aus dem Leben erzählen, in typisierte Rollen schlüpfen, Klischees bedienen, sie gleich wieder verwerfen, an „Beats herumschrauben“ und sich selbst ins richtige Licht setzten.
Einfach? Im Grunde nicht. Zu groß ist die Gefahr, sich ohne ein konkretes Maß zu verschätzen, seine Glaubwürdigkeit zu verlieren und statt Vergnügen oder einer guten Geschichte nur noch Saures zu servieren.

Doch nichts davon trifft auf die thematische Selbstinszenierung des Schauspielers und Rappers Simon Dietersdorfer zu. Minimiert auf ein Gerüstpodest mit Turntables, einer Soundmaschine und einem Mac darauf, bietet der Bühnenraum einen stimmigen Rahmen für seine One Man Show, die sich sehen aber auch hören lässt.  Mit viel Witz, Selbstironie und Sympathie hält sich der Rapper / Schauspieler  an das Rezept und zeigt, dass jede/r eine Geschichte besitz, die es verdient geteilt zu werden.

In nur 70 Minuten erzählt, singt und rappt Simon Dietersdorfer seine. Zumindest den Teil als ihn der Beat von Wu Tang Clan packte und seinem Leben eine neue Richtung gab. Kleine Fragmente, persönliche Geschichten aus seiner Jugend, über die ersten Rap-Versuche und all jenes, was für ihn Hip Hop ausmacht oder auch nicht. Dabei nimmt der Rapper / Schauspieler sich selbst aber auch die Poser und Klischees des Hip Hops auf den Arm, interpretiert Walter von der Vogelweide neu und bietet neue Sichtweisen auf die katholische Schöpfungsgeschichte – denn immerhin: „am Anfang war das Wort“ und nur das Leben spielt den Beat. Eine wahre Geschichte oder etwa nicht?

Premiere: 13.03.2013 – Dschungel Wien

Autoren: Simon Dietersdorfer, Holger Schober; Inszenierung: Holger Schober; Visual Artist: ENSCHA; Bühne: Dschungel Wien; Darsteller: Simon Dietersdorfer