So. Apr 21st, 2024
Print Friendly, PDF & Email

2Maenner_500

2 Männer  – Randers EgnsTeater – Eröffnung Szene Bunte Wähne    ///    Sara Schausberger    ///   

Der ohrenbetäubende Laut eines Schiffshorns. Ein Plattenspieler, auf dem sich eine Postkarte mit Schiffsmotiv dreht. Zwei Männer in weißen Hemden, die sich eine Schiffskabine teilen. Für die zwei Klappbetten, auf denen sie schlafen sollen, ist zu wenig Platz und wohin sie fahren, erfährt man nicht. Dass sie sich nicht kennen, versteht man schnell und dass sie sich nicht leiden können auch. Der eine schnarcht zu laut, schummelt beim Kartenspiel und geizt beim Essen. Der andere ist stiller und kann sich schlecht wehren. Da kommt zwischendurch die Angst auf, der eine könnte dem anderen aufs Bett speiben und mittendrin heißt es: „Zwei Männer in dieser Kabine, das muss anders werden.“ Am Ende hat man sich doch irgendwie arrangiert, kann sein.

Wie schafft man Platz für zwei, die sich nicht leiden können? Das fragt sich das dänische Randers EgnsTeater in seinem berührenden Slapstick-Stück „2 Männer“ (Original: „2 Mænd“), mit dem das diesjährige Szene Bunte Wähne Festival eröffnet wurde. Man muss an Charlie Chaplin denken und vielleicht an Samuel Beckett. Die Inszenierung von Folmer Kristensen ist altmodisch, aber nicht altbacken. Swing-Nummern begleiten das Spiel von Kurt Bremerstent und Morten Bo Koch, die diese beiden Männer humorvoll spielen. Und was am Anfang reiner Witz ist, wird zum Schluss bewegend, wenn der Schiffsbug aus Holz im Wellenspiel aus Licht untergeht und sich die Postkarte am Plattenspieler immer weiter dreht.

Österreich Premiere: 25.9.2014  – Szene Bunte Wähne  Horn

Regie: Folmer Kristensen; Auf der Bühne: Kurt Bremerstent & Morten Bo Koch

Von paul

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert