Latest entries
Von Mond nach Milbe

Von Mond nach Milbe

Gabi, der Unfall, das Glück und die Milbe /// schallundrauch agency /// Dschungel Wien /// 8+ /// Theresa Luise Gindlstrasser /// Gabi, also eigentlich Gabriele Wappel als Kind, hatte einen Skiunfall. Auf Klassenfahrt. In Tirol. Deswegen steht sie, also Gabriele Wappel, jetzt da und erzählt davon. Die Narbe auf ihrem Bauch, weil die gibt es...
Verbrecherverfolgungsstück

Verbrecherverfolgungsstück

Emil und die Detektive /// Dschungel Wien /// 6+ /// Timon Mikocki 5 Banner, auf denen Straßenschilder, eine Litfaßsäule und Mistkübel abgebildet sind, hängen von der Decke. Ein kecker Junge vom Lande betritt die Bühne der Großstadt. Wir befinden uns in Wien oder auch Berlin, jedenfalls in einer Metropole samt riesigen Autos und Katapulten. Noch...
Wo ist Wim und was hat das mit allem anderen zu tun?

Wo ist Wim und was hat das mit allem anderen zu tun?

WIM IST WEG /// Dschungel Wien im Augarten /// 6+ /// Timon Mikocki  Der Dschungel Wien ist für die hohen Temperaturen am Saisonende in den Wiener Augarten gewandert. Sara Ostertag hat dort nach Vorlage des holländischen Kinderbuchklassikers „Wim ist Weg“ eine interaktive Detektivgeschichte inszeniert. Sehr spannend ist es, mit einer Horde von Kindern die Waldwege...
Welch Wunder!

Welch Wunder!

Koko et le parapluie magique // LILARUM in Kooperation mit dem Verein „Tabarnak“ // 3+ // Timon Mikocki  Erstmals spielte man diesen Monat im Figurentheater eine französischsprachige Adaption des Kinderbuches „Das große Buch von Koko und Kiri“ von Erwin Moser. Der kleine Bär Koko ist ein Einzelgänger mit krummer Nase und verbringt seine Zeit im trockenen Wüstenland...
Wo die wilden Tänzer regieren

Wo die wilden Tänzer regieren

WILD*THINGS /// Tanz*Hotel /// Dschungel Wien /// 7+ /// Timon Mikocki Endlich mal ein Stück, bei dem der Name des Hauses auch auf Handlungsebene zutrifft! Im Dschungel spielte man eine Adaption von Maurice Sendaks erfolgreichem Kinderbuch „Where the Wild Things Are“. Mit der Fantasie lassen sich die Ängste des Alltags überwinden, diese Aussage will hier...
Die Exotik

Die Exotik

Ramayana /// David Farr (Deutsch von Henry Mason) /// Theater der Jugend /// 13+ /// Theresa Luise Gindlstrasser /// Ramayana, das ist eine indische Kunstdichtung die wahrscheinlich zwischen dem 4. Jahrhundert vor und dem 2. Jahrhundert nach Chr. entstanden ist. Das Epos zeichnet die Geschichte vom Königssohn Rama und seiner Frau Sita und wie die...
My Mind holds the Key

My Mind holds the Key

My Body in Me /// Eine Koproduktion von Dschungel Wien und den StipendiatInnen von START-Wien /// Dschungel Wien /// 14+ /// Theresa Luise Gindlstrasser /// 40 Jugendliche, die im Schuljahr 2014/15 Teil des START-Stipendienprogramms Wien sind, haben mit choreographischer und textlicher Unterstützung durch Werkstätten und Coachings eine Text-Tanz-Collage entwickelt. Das START Programm unterstützt Jugendliche mit...
Shakespeare!

Shakespeare!

Drei Stücke an einem Abend. Obwohl die angekündigten 50 Minuten pro Inszenierung doch etwas untertrieben sind, ist das durchaus machbar. Ist aber natürlich kein Muss. Ein jedes steht für sich und kann/soll/will auch als ein solches angesehen werden. Das, was sich durchzieht, das ist Shakespeare. Drei Bearbeitungen von Shakespeare Stücken für ein junges Publikum. Studierende...
Tanzlabor der Dingwelt

Tanzlabor der Dingwelt

Das ist ja ein Ding im Rahmen der SZENE BUNTE WÄHNE /// makemake produktionen /// Uraufführung ///  8+ /// Elisabeth Hochwarter Eine Saugglocke, ein Schlauchboot oder ein Tisch. Anja Kolmanics, Michèle Rohrbach und Pawel Duduś stellen in humorvollen Verrenkungen und leicht wirkenden akrobatischen Kraftanstrengungen Dinge dar. Die Uraufführung der Tanzperformance von makemake Produktionen wird ihrem...
Freundschaftstanz ohne Firlefanz

Freundschaftstanz ohne Firlefanz

DUO DUU Im Rahmen von SZENE BUNTE WÄHNE /// Anu Sistonen – Dance Development (Luxemburg) /// Österreichpremiere /// 4+ /// Elisabeth Hochwarter Eine Geschichte über Kinderfreundschaft bringt die finnisch-luxemburgische Choreografin Anu Sistonen beim Tanzfestival SZENE BUNTE WÄHNE erstmals auf eine österreichische Bühne. Bei der Premiere im Dschungel Wien nimmt das junge Publikum (4+) rund um...
Aufgewirbelt: Aus mit Grau!

Aufgewirbelt: Aus mit Grau!

Tramway, Trott und Tiefkühlfisch (Métro Boulot Dodo) ///SZENE BUNTE WÄHNE/// Nevski Prospekt (Belgien) im Dschungel Wien /// 6+ /// Elisabeth Hochwarter Dem „Traum vom Fliegen“ widmet sich das diesjährige Tanzfestival für junges Publikum Szene Bunte Wähne. Die Eröffnungsproduktion „Tramway, Trott und Tiefkühlfisch“ (Österreichpremiere) wirbelt Aktenstöße der eintönigen Arbeitswelt gehörig durcheinander. Der leichter von den Lippen...
Ein dreifaches Hoch

Ein dreifaches Hoch

Nur ein Tag /// Ensemble Imp:Art /// Theater Akzent /// 6+ /// Theresa Luise Gindlstrasser /// Fuchs und Wildschwein sind so angetan von der aparten Eintagsfliege. Deswegen und überhaupt weil sie sehr liebevolle Zeitgenossen sind (natürlich abgesehen von dieser sehr begehrlichen Leidenschaft für Hühner die der Fuchs verfolgt), jedenfalls deswegen versuchen sie dieser Eintagsfliege das...
Flucht mit Grenzen

Flucht mit Grenzen

Malka Mai /// teater ISKRA / Dschungel Wien /// 12+ /// Elisabeth Hochwarter Siebenjährig flüchtet Malka mit Mutter und älterer Schwester 1943 aus dem von Deutschland besetzten Polen Richtung Ungarn. Doch bevor die jüdische Familie die Grenze überschreiten kann, erkrankt Malka. Die Mutter trifft eine Entscheidung: Sie lässt Malka bei einem Müller zurück, der verspricht...
Die Schönheit der Impulserhaltung

Die Schönheit der Impulserhaltung

PUSH-IT: Liegestütz und Wonderbra /// Dschungel Wien /// 14+ /// Timon Mikocki Diese zeitgenössische Tanzperformance, Silke Grabingers Dschungelpremiere, ist überwältigend. Drei Personen erzeugen im Vakuum eines musealen white cubes bewegende Augenblicke, die noch lange nachwirken. Thematisch geleitet von Konzepten wie Druck und Gegendruck oder der Stabilität der Triangel, deutet man diese sozial und gesellschaftlich: Als...
„Ach, wenn jemand käme,  dem ich um den Hals fallen und erzählen könnte!“

„Ach, wenn jemand käme, dem ich um den Hals fallen und erzählen könnte!“

Boys Awakening /// TheaterFOXFIRE und Dschungel Wien /// 13+ /// Timon Mikocki „Boys Awakening“, neuester Teil einer Jünglings-Trilogie, folgt Motiven von Wedekinds „Frühlings Erwachen“ – es geht um jugendliche männliche Sexualität. Mehr als 100 Jahre nach Wedekind ist sie noch immer negativ behaftet, wie Regisseurin Eckenstein meint. Sie will zeigen, dass es vollkommen okay ist,...