Latest entries
Sucht und Suche

Sucht und Suche

Rauchpause /// schallundrauch agency /// Dschungel Wien /// 12+ /// Timon Mikocki Begleitet vom klassischen Klang des Blumenduetts aus „Lakmé“ (dem jungen Publikum besser bekannt aus der Darbo-Werbung) schaffen drei SchauspielerInnen allerlei Geraffel auf die Bühne und stürzen dabei immer wieder kraftlos zu Boden – ein performativer Vorgeschmack auf das Thema. Sie stellen sich und...
Ein Wunder, wunderbar

Ein Wunder, wunderbar

The Miracle Worker /// von William Gibson, Deutsch von Andreas Pegler /// Theater der Jugend /// 11+ /// Theresa Luise Gindlstrasser /// Helen Keller, und die gab es wirklich, hat von 1880 bis 1968 in den USA gelebt, wurde im Alter von zwei Jahren taub und blind. Ihre Lehrerin Anne Sullivan brachte ihr zur Verständigung...
Die Bedürfnisse von Bären

Die Bedürfnisse von Bären

Eisbär, Erdbär und Mausbär /// nach dem Kinderbuch von Erwin Moser /// Theater Lilarum /// 3+ /// Theresa Luise Gindlstrasser /// Was Lebewesen ist, das muss ein Bär sein. Zumindest in der Logik von Bären. So wird die Maus vom Erdbären zum Mausbären erklärt. Hat ja schließlich auch ein Fell, eine Schnauze und zwei Ohren....
Die ganze Welt dreht sich um mich

Die ganze Welt dreht sich um mich

Das kleine Ich bin Ich /// Dschungel Wien  /// Szenische Aufführung im Rahmen von Wien Modern mit dem Klangforum Wien /// 4+ /// Timon Mikocki  Wien Modern hat es für passend gehalten, Mira Lobes Identitätsstück 44 Jahre nach seinem Erscheinen als Buch als konzertante Aufführung in den Dschungel Wien zu bringen. Als dramaturgischer Rahmenstifter fungiert das...
„Sieht sie wirklich so verboten aus?“

„Sieht sie wirklich so verboten aus?“

Lumpenloretta /// Burgtheater im Kasino ///  8+ /// Timon Mikocki Lumpenloretta rülpst und steigt mit Schuhen auf weißes Leder, sie mag Junkfood, spielt Gewichtheberin und träumt von einer Anstellung beim Zirkus. Gerade erst mit ihrem Vater ein neues Haus bezogen, übertritt sie munter Grenzen und bringt damit die bürgerlich geordnete Welt des Nachbarsbubs „Glatze“ –...
„Was geht dich mein Leben an?“

„Was geht dich mein Leben an?“

  Asip und Jenny /// Theater Akzent /// Taka-Tuka /// 12+ /// Timon Mikocki  Zwei Teenager begegnen sich plötzlich auf einer Brücke über der Salzach. Asip ist Asylwerber aus Afghanistan und Jogger aus Leidenschaft. Jenny kommt aus bürgerlichem Haus und ist verzweifelt. Er bewahrt sie davor, ihr Leben wegzuwerfen, sie hilft ihm beim Deutschsprechen und Gesellschaft-Verstehen. Im neuen...
Viel schmusen

Viel schmusen

Baliami – Eine Liebesgeschichte /// von Das Spiegelkabinett /// Dschungel Wien /// 14+ /// Theresa Luise Gindlstrasser /// Am Anfang steht das Kennenlernen. Und am Ende weiß immer noch niemand so genau wie Leben jetzt dann eigentlich geht. Autor Benedict Thill konstruiert die Geschichte von Oliver und Baliami über 13 Jahre hinweg. Da ist also...
Schall mit Giraffe

Schall mit Giraffe

Giraffen summen – eine bekrabbelbare Performance /// schallundrauch agency /// Dschungel Wien /// für Babies von 6-15 Monaten 20 Babies krabbeln in einem ovalen Sitzkreis, außen sitzen die Mamis und Papis, die Soundkulisse ist voll mit halbfertigen Wörtern und Brabbellauten. Am Boden liegen pizzaförmige Stoffteller in warmen Farben. Was einer Krabbelstube gleicht, ist die Bühne...
Sumpfgatschler stinken gar nicht

Sumpfgatschler stinken gar nicht

Die Geggis /// von Mira Lobe /// Frida & Fred Knopftheater /// 4+ /// Johanna Kompacher /// Mut und Vertrauen zahlen sich aus – das ist die Kernbotschaft der „Geggis“. Die Geschichte der beiden Geggikinder Rokko und Gil, die allen Vorurteilen ihrer verfeindeten Verwandtschaft zum Trotz Freundschaft schließen, ist für das junge Publikum eine so...
Ich bin größer!

Ich bin größer!

Drunter und Drüber /// von tout petit /// Dschungel Wien /// 3+ /// Theresa Luise Gindlstrasser /// Im Rahmen des Szene Bunte Wähne Festivals sind derzeit in Wien unterschiedlichste Tanztheater-Produktionen für junges Publikum zu sehen. Sowie: „Drunter und Drüber“ vom Kollektiv tout petit aus Belgien. Die beiden Tänzerinnen Liegt Cuyvers und Ciska Vanhoyland bieten im...
Objet trouvé

Objet trouvé

Spring! /// von Compagnie Arcosm /// Dschungel Wien /// 7+ /// Theresa Luise Gindlstrasser /// Vier Menschen betreten die Bühne. Zwei in schwarz-weiß gekleidet stellen sich pflichtbewusst an ihre Instrumente. Es kann los gehen. Die beiden anderen in Trainingskleidung brauchen da etwas länger bis sie wie nebenher dann doch auch von Aufwärm-Übungen hinüber gehen in...
Die Zerstörung der Zivilgesellschaft

Die Zerstörung der Zivilgesellschaft

Murikamification – Meine Stadt steht Kopf /// von Arch8/Erik Kaiel /// Dschungel Wien /// 13+ /// Theresa Luise Gindlstrasser /// Zivilgesellschaft, das ist wenn Menschen im öffentlichen Raum aufeinandertreffen und miteinander in kooperativer Weise verfahren. Das heißt auch couragiert füreinander eintreten und sich um das Wohl aller sorgen. Kunst im öffentlichen Raum verschreibt sich häufig...
Traumdeutung ist ein schwieriges Geschäft

Traumdeutung ist ein schwieriges Geschäft

Lullaby – Augen zu. Die Kunst sich wieder zu fürchten /// von Yellow Buoy /// Dschungel Wien /// 11+ /// Theresa Luise Gindlstrasser /// Ein Schlaflied ist ein Lied mit sich wiederholender Melodie. Es soll die in den Schlaf zu singenden in Sicherheit wiegen. In Sicherheit auch gegenüber dem möglicherweise drohenden Albtraum. Üblicherweise nehmen wir...
Sei nicht so ausschweifend, Mädchen!

Sei nicht so ausschweifend, Mädchen!

Die Legende von Verdis Violetta /// Dschungel Wien /// 13+ /// Theresa Luise Gindlstrasser /// Verdis Violetta ist eine junge gebrechliche Frau, die bisher sich nicht vorstellen konnte ihr Herz an einen Menschen zu verlieren. Die Koproduktion der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ und dem Dschungel Wien macht sich unter dem Titel „Die Legende von...
Bleistift und Papier

Bleistift und Papier

Eine Hand voller Sterne /// von teater ISKRA /// Dschungel Wien /// 13+ /// Theresa Luise Gindlstrasser /// Der junge Protagonist will Journalist werden, soll aber Bäcker werden, so wie sein Vater. Dass nämlich mit Bleistift und Papier, nur mit Bleistift und Papier, ganze Wahrheiten auf- und zugedeckt werden können, ganze gesellschaftliche Situationen verändert werden...