Kritiken
Der Herbst im dichten Tropenwald

Der Herbst im dichten Tropenwald Parole Haifisch / Play

Zum Spielzeitauftakt kommt der Dschungel mit einer neuen Parole daher: „Glaub nicht alles, was du denkst“. Der Kritiker denkt, das ist ein schönes Motto. Zwei Stücke bekommt er am Eröffnungsabend zu sehen: Parole Haifisch und Play. Parole Haifisch /// schallundrauch agency /// Dschungel Wien /// 6+ /// Timon Mikocki  Die große Stärke der schallundrauch agency ist die...
Ein Kinderstaat im kriegszerstörten Ungarn

Ein Kinderstaat im kriegszerstörten Ungarn Gaudiopolis - Stadt der Freude

  /// Auf Grund & diverCITYLAB /// Volkskundemuseum /// 12+ /// Clara Gallistl /// “Zusammen sind wir stark, denn wir haben unsern Staat.” singen die Kinder am Ende der 90min Performance durch die Räume des Volkskundemuseums im wunderschönen, sommernachtslauen Innenhof. Zuvor wird die Ministerpräsidentin des ungarischen Kinderstaats GAUDIOPOLIS gewählt. Der Endpunkt dieser wunderschönen, fein gearbeiteten...
Überforderte Teenager im bildungsbürgerlichen Kitsch

Überforderte Teenager im bildungsbürgerlichen Kitsch Call me Supreme, Baby!

  /// Dschungel Wien /// 14+ /// Clara Gallistl /// Man wolle das Bild einer Generation zeigen, die “an der Unendlichkeit ihrer Möglichkeiten erstickt”, so nimmt es sich das Programmheft vor. Erwartungshaltungen sollen hinterfragt und kritisiert werden. So der Plan. Schnell wird klar, dass zwei Ebenen miteinander verwoben sind: Eine jugendliche Vielstimme klagt die bildungsbürgerliche...
Partizipatives Wunderland

Partizipatives Wunderland Glaube, Liebe, Glück

/// von Theater foXXfire! /// Dschungel Wien /// 14+ /// Theresa Luise Gindlstrasser /// Regisseur Richard Schmetterer warnt: Wer nicht angefasst werden will, solls beim Einlass sagen und wird in eine entsprechende Gruppe geteilt. Es gibt derer vier: Rot, Blau, Schwarz und Weiß. Gemeinsam mit Iris Schmid zeichnet Schmetterer verantwortlich für „Glaube, Liebe, Glück“, eine...
Pal, unser aller Bruder

Pal, unser aller Bruder Pal, mein Bruder

/// Inklusives Tanztheater /// Ich bin O.K. /// Dschungel Wien /// 12+ /// Timon Mikocki  Die Tanzcompany „Ich bin O.K.“ lässt in ihrem inklusiven Stück orientalisches Märchen auf bittere Realität treffen. Der biografische Hintergrund: Die Familie Chopra gehört der Sikh-Religion an und wird in ihrer Heimat nicht akzeptiert. Jasmeet ist das erste Kind und Pal,...
Utopie Frauenvolk

Utopie Frauenvolk Von den Wilden Frauen

/// Dschungel Wien /// 9+ /// Clara Gallistl Makemake produktionen verstehen es, Publikum in den Kosmos einer Produktion einzubetten. Michèle Rohrbach empfängt als gebeugte Frau in Schwarz die kleinen und großen Zuschauer_innen umringt von duftenden Heuballen. Der Bergwind pfeift uns um die Ohren. Es gibt viel zu entdecken, auf dieser Bühne. Plötzlich taucht eine Erntedank-Gesellschaft...
We are lost

We are lost Und die Erde ist doch eine Scheibe.

/// von Kollektiv Kunststoff /// Dschungel Wien /// 8+ /// Theresa Luise Gindlstrasser /// Die vier Tänzerinnen surfen. Im Internet. Klick! Selfie! Christina Aksoy, Waltraud Brauner, Raffaela Gras und Stefanie Sternig performen diese 1000-offene-Tabs-Aufmerksamkeitsspanne mit über 50 Minuten ungebrochenem Elan. Sie surfen, sie klicken, sie posieren. Und obwohl mit großen Scheiben hantiert, instrumentiert und musiziert...
Mir wird nichts mehr peinlich sein

Mir wird nichts mehr peinlich sein Ich habe das Gefühl, was Besonderes zu sein

/// von Wiener Klassenzimmertheater on stage /// Dschungel /// 12+ /// Theresa Luise Gindlstrasser /// Einer tritt auf. Trägt rosaroten Regenponcho. Hält eine Packung Klopapierrollen in der Hand und hängt einen Strauß Luftballone an die Decke. Thomas Weilharter, der Performer, hat gemeinsam mit Regisseurin Dana Csapo das Konzept für „Ich habe das Gefühl, was Besonderes...
Generationentanz

Generationentanz Tiger Lilien

/// VRUM Performing Arts Collective /// Dschungel Wien /// 10+ /// Timon Mikocki  Tigerlilien sind in Asien heimische, formschöne Pflanzen der Gattung Lilium, “wild und zart zugleich” (Programmheft) und stärken angeblich die Sehkraft. Ernst Jünger, der US-Lyriker Aldrich und eine britische Band gleichen Namens haben die Blumen u.a. als Symbole für Kunstproduktion verwandt. Das Tanzstück im Dschungel...
Tier Traum Dialog

Tier Traum Dialog Monkey Dreams

/// von De Stilte (NL) & T42dance (CH), Dschungel Wien (A) /// Dschungel /// 6+ /// Theresa Luise Gindlstrasser /// Für die internationale Koproduktion „Monkey Dreams“ haben drei ChoreographInnen zusammen gearbeitet. Corinne Eckenstein vom Dschungel Wien, Félix Duméril von T42dance aus der Schweiz und Jack Timmermans von De Stilte aus den Niederlanden. Drei KöchInnen –...
Parzival, ein Zeitgenosse

Parzival, ein Zeitgenosse Parzival

/// von Plaisiranstalt /// Dschungel /// 8+ /// Theresa Luise Gindlstrasser /// „Ich will Ritter werden“, trotzt Klaus Huhle als Parzival. Führt Sven Kaschte als Gawan, Ritter par excellence, sein Pferd (ein felliges Fahrrad), seine Rüstung (ein schwarzer Sweat-Suit mit goldenen Streifen), sein Können (Bäm! Zack!) und Benehmen (Ein Ritter stellt keine Fragen!) vor. Glänzt...
Zur Farbenlehre

Zur Farbenlehre Die Königin der Farben

/// Theater Feuerblau /// WUK Wien /// 4+ /// Timon Mikocki Manchmal kommt das Theater ohne eine eindeutige Geschichte, ohne konkrete Moralempfehlungen und zitierbare Sprache aus. Im besten Fall entstehen so abstrakte Stücke, die starke Impressionen oder subtile Bedeutungen hinterlassen. Im Fall der Königin der Farben nach dem gleichnamigen Buch von Jutta Bauer ist das...
Ein ziemlich gestriger Sturm

Ein ziemlich gestriger Sturm An der Arche um acht

/// Burgtheater Kasino /// 6+ /// Clara Gallistl Drei Pinguine fürchten sich vorm lieben Gott. Ein theologie-pädagogischer Klassiker erklärt am Burgtheater Wien seinem jungen Publikum göttliche Hierarchie, die Abnormalität multi-ethnischer Liebesbeziehungen und den Unterschied zwischen Gut und Böse. “An der Arche um acht” von Ulrich Hub erzählt von drei namenlosen Pinguinen und ihrer Reise auf...
Gib mir ein K!

Gib mir ein K! Buchstabensuppe

/// von Flo Staffelmayr /// Theo – TheaterOrt für junges Publikum Perchtoldsdorf /// 4+ /// Theresa Luise Gindlstrasser /// Ein Supermarkt. Das Regal dreht sich und dreht sich und zeigt Klopapierrollen, eine Salatbar, die Saftabteilung, jede Menge Pakete. Im Theo in Perchtoldsdorf inszeniert Flo Staffelmayr die „Buchstabensuppe“ als Kriminal-Komödie. Die Buchstabensuppe, das ist Viktor Kautsch...
Zuhause im Schrott

Zuhause im Schrott Schrott

/// Performance /// theater.nuu /// 2+ /// Clara Gallistl /// “Schrott” geht das Wagnis ein. Sarah Gaderer und Laura-Lee Röckendorfer haben einen begehbaren Erlebnispark für die Kleinsten entwickelt – aus Eisen, Aluminum und Kupfer. Dass sich dabei niemand weh tut ist der klingenden, kindgerechten Ausstattung von Theresa Prammer zu verdanken. Drei Freund_innen leben auf einem...